Tauferinnerungsgottesdienst

Veröffentlicht am Fr., 5. Jan. 2018 20:59 Uhr
Bericht Ki Ju Kantorei

Kein Schnee weit und breit, kein eisiger Wind, der um den Kirchturm pfiff. In der Dorfkirche wurde es trotzdem ein kleines bisschen heimelig, nicht nur, weil die Heizung wie gewohnt bullerte. Die erste Kerze am Kranz brannte, dazu noch das Lied „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“ – es war endlich 1. Advent - und damit – vier Wochen vor Silvester – schon Neujahr. Zumindest aus Kirchensicht gesehen. 

Und weil es nun mal was Besonderes ist, wenn das neue Kirchenjahr beginnt, gestalteten das Blockflötenensemble sowie der Kinder- und Jugendchor der Kantorei unter der Leitung von Cornelia Vogt den ersten Adventsgottesdienst mit. Sie umrahmten die Tauferinnerung, bei der die Täuflinge des vergangenen Jahres am Taufbecken noch einmal Segensworte von Pfarrer Michael Glatter  empfangen konnten. Musikalisch eingebettet wurden ebenso die beiden ersten Taufen des neuen Jahres, von Dahline und Hannah.

Die Adventszeit hatte also begonnen, für Kinder nach Fasching und Sommerferien die siebte Jahreszeit, reichlich angefüllt mit Warterei: auf das erste Plätzchenbacken, den Adventskalender, Nikolaus und Christbaum, auf den ersten Schnee und vor allem das Christkind. (Warum dieses übrigens bei uns ein Mädchen ist mit wallendem Kleid und langen lockigem Haar, obwohl Jesus in der Krippe doch ein Junge war – das ist eines der Mysterien der Weihnachtszeit, das ich unseren Kindern noch nicht befriedigend erklären konnte. Manchmal hilft jenseits aller Logik halt nur glauben.)

Julia Frisch

Bitte beachten Sie auch die Fotoserie von Till Budde. Sie finden sie >>> hier ...


Foto: Till Budde

Bildnachweise: