Chorfahrt nach Strodehne 2016

Veröffentlicht am Di., 24. Mai. 2016 20:37 Uhr
Bericht Chorfahrt Ki Ju Kantorei

Chorfahrt der Kinder- und Jugendkantorei vom 15.4.- 18.4.2016

Am Freitag, den 15.4., haben wir (der Kinder- und Jugendchor Heiligensee) uns nachmittags an der Kirche getroffen, um gemeinsam zum
Chorlager nach Strodehne zu fahren. Dort sollten wir noch weitere Kinder und Jugendliche aus der Kirchgemeinde Potsdam Bornstedt treffen.

Nachdem wir die Kinder aus dem Kinderchor, eine Menge Essen, unser Gepäck und uns selber in den Bus geladen haben, konnte unsere knapp zweistündige Fahrt losgehen. In Strodehne angekommen erwartete uns schon der Potsdamer Chor, so dass wir gemeinsam den Bus ausräumen und das Selbstversorgerhaus der Gemeinde beziehen konnten. Wir teilten erst mal die noch freien Zimmer auf, bevor wir einen gemeinsamen Abendspaziergang machten.
Danach haben wir uns alle im Seminarraum getroffen und uns in einer großen Runde vorgestellt. Da wir nach dem Abendbrot noch ein bisschen Zeit bis zum Licht-Aus hatten, haben wir noch ein bisschen mit unseren Zimmernachbarn gequatscht, bis wir ins Bett gefallen sind.

Am nächsten Morgen wurden wir pünktlich zum Frühstück geweckt und haben uns anschließend versammelt zur gemeinsamen Andacht in der Kirche. Dort wurde uns die Geschichte der Speisung der Fünftausend erzählt, die wir bei den Chorproben weiter besprochen haben. Nach einem Spaziergang, bei dem wir Gruppenbilder machten und Frisbee spielten, sind zwei weitere Kinder aus Potsdam zu uns gestoßen. Bei den Proben haben wir uns mit dem Singspiel „Die Speisung der Fünftausend“ und anderen Liedern beschäftigt, die man schon am Sonntag Kantate in der Waldkirche hören konnte. Auch nach dem Mittagessen gab es noch eine Chorprobe, bevor wir unsere freie Zeit genossen: Ein paar Kinder waren Holz sammeln für das Lagerfeuer am Abend. Andere haben im Garten Tischtennis oder Fangen gespielt oder haben sich Blumenkränze ins Haar geflochten.

Am Abend wollten wir uns eigentlich einen Film anschauen, weil aber der DVD-Player nicht funktionierte, haben wir früher mit dem Grillen angefangen. Zum Schluss gab es dann am Lagerfeuer noch gegrillte Marshmallows, bevor wir ins Bett gegangen sind.

Am Sonntag mussten wir vor und nach dem Frühstück leider schon packen. Es folgte noch eine kurze Chorprobe, bei der wir die neu
gelernten Lieder noch einmal durchgingen. Nachdem wir ein letztes Mal gemeinsam Mittag gegessen haben, setzten wir uns noch einmal zusammen. Bei der Abschiedsrunde konnte jeder sagen, was ihm gefallen hat und wo es Verbesserungsvorschläge gibt. Es wurde von allen einheitlich beschlossen, dass wir jederzeit wieder zusammen wegfahren würden!

Die Chorfahrt hat allen gefallen, weil man mit Kindern und Jugendlichen aller Altersgruppen Zeit verbringen konnte und auch neue Leute
kennengelernt hat. So ist uns der Abschied, als der Bus kam, doch relativ schwer gefallen.

Vielen Dank an Conny, ihren Mann Daniel und Sigrid, die uns die Fahrt ermöglicht und so lecker für uns gekocht haben!

Charlotte Wiebeck

Bitte beachten Sie auch die Bildergalerie zur Chorfahrt! Sie finden sie hier ...

Bildnachweise: